Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beschäftigtendatenschutz

Neueste Meldungen zum Thema Beschäftigtendatenschutz

Broschüre der AK-OÖ zur Datenschutz-Grundverordnung

Die Arbeiterkammer Oberösterreich hat in einer Broschüre für Betriebsräte einen fundierten Überblick zur Datenschutz-Grundverordnung mit vielen wertvollen Tipps und Hinweisen zusammengestellt: Broschüre "Datenschutz in der Betriebsratsarbeit"
Ausführliche Hintergrundinformationen dazu gibt es im Buch "Beschäftigtendatenschutz"

Entwurf zum Datenschutz-Deregulierung-Gesetz 2018

Ohne Begutachtung und öffentliche Diskussion soll das "neue" Datenschutzgesetz 2018 noch vor seinem In-Kraft-Treten am 25. Mai dieses Jahres repariert und zugleich dereguliert werden. Die Verfassungsbestimmungen in den Paragrafen 1 bis 3 werden zusammengefasst, der Schutz personenbezogener Daten für juristische Personen entfällt. Auch die Mitwirkungsrechte der Arbeitnehmer im Paragraf 11 sollen neu formuliert werden. Einen entsprechenden Antrag hat der Hauptausschuss des Nationalrates in seiner Sitzung vom 22. März dem Verfassungsausschuss zugewiesen. Offen ist derzeit noch, wer Türkis-Blau am Ende die nötige Zweidrittel-Verfassungsmehrheit verschaffen wird.
>>Weiterlesen

Ist Überwachung mittels Keylogger erlaubt?

Das deutsche Bundesarbeitsgericht sagt: NEIN!,

Ein Arbeitnehmer hatte binnen vier Monaten drei Stunden damit verbracht (hauptsächlich in den Pausen) ein Computerspiel zu programmieren und kleine Verwaltungsarbeiten für eine andere Firma zu erledigen. Zugegeben, eine Pflichtverletzung, aber eine, die die sofortige Kündigung rechtfertigt?


Mehr im Blog Arbeit & Technik: Darf ein Keylogger am Arbeitsplatz installiert werden?

Weiterempfehlen